OLTEN

Industriestrasse 36

4600 Olten

BERN

Buchdruckerweg 2

3018 Bern

Merci | Geschichte | Leitbild | Jobs

© 2020 INVERS

VORKURS

BILDNERISCHES GESTALTEN
​UND NEUE MEDIEN

Im Vorkurs werden Grundlagen manuell und digital erarbeitet. Diese Ausbildung ist Voraussetzung für viele gestalterische Berufe, Schulen, Hochschulen und Fachhochschulen.

 

 

 

Ausgangslage

 

Die Neuen Medien sind in einem rasant wachsenden Markt gefragt. Es braucht in Zukunft mehr Fachleute im Bereich der Neuen Medien, die sowohl manuell als auch digital denken und gestalten. Es entstehen ständig neue Arbeitsfelder, welche die traditionellen Berufsbilder in den gestalterischen Berufen auflösen.

Die INVERS Schule für Gestaltung misst diesem Trend grosse Bedeutung bei und bietet seit dem Jahr 2000 den Vorkurs Bildnerisches Gestalten mit den Neue Medien an. Wir legen jedoch grossen Wert auf manuelles Arbeiten. In Vorkurs wird 70% manuell und 30% digital gearbeitet.

 

 

 

Ausbildungsziel

Aneignung von grundlegenden Erfahrungen der gestalterischen Praxis. Förderung der gestalterischen Begabung. Gewinnen einer kritisch-kreativen Haltung. Einen eigenen, persönlichen Stil entwickeln. Auf dem Computer arbeiten wir vorwiegend mit Adobe Photoshop, Illustrator, InDesign, Final Cut und iStopMotion. 

Wir sind sehr bedacht, die Medien gezielt einzusetzen. Gestalterische Grundlagen werden zuerst manuell erarbeitet. Wir betrachten die Neuen Medien als Werkzeug, wie Pinsel und Bleistift.

Gewisse Aufgabenstellungen können mit Hilfe des Computers schneller, präziser und anders gelöst werden. 

 

 

 

Unterricht

Der Prozess der gestalterischen Eigenständigkeit steht im Zentrum. Durch die Vermittlung verschiedener Techniken fördern wir die Experimentierfreudigkeit. 

Die Studierenden tauschen sich während des gestalterischen Prozesses untereinander aus, geben einander Tipps, Kritik und Ratschläge.

 

 

 

Kosten

Vorkurs Vollzeit

13'500.- Franken

Exkl. Material

Zahlung: 
in zwei Raten vor Semesterstart
​(Nach Abmachung auch in 10 Raten à 1'450.-)

​Die Materialkosten betragen pauschal 1'500.- Franken