VORKURS PLUS
DAS VERTIEFUNGSJAHR
NACH DEM VORKURS

 

 

 

Der VorkursPlus richtet sich an Abgängerinnen und Abgänger eines Vorkurses, die wissen, was sie wollen, eine Richtung verfolgen, aber noch nicht die geeignete berufliche Fortsetzung gefunden haben.

Der VorkursPlus dient auch als ganz persönliches Zusatzjahr, um sich noch weiter in die gestalterischen Welt zu vertiefen.

 

Egal, wo Du Deinen Vorkurs absolviert hast. Ein Jahr nur für dich.

Du wählst deine Themen.

Im VorkursPlus werden gestalterische Grundlagen erweitert und vertieft. Berufliche Ziele werden direkt angegangen, die Vorkursmappe ergänzt, ein Portfolio erstellt und hochwertige Bewerbungen produziert.

 

 

 

Plus

Als erste private Schule bietet INVERS im Anschluss an den Vorkurs einen Vertiefungskurs an: Der VorkursPlus bereitet Dich vertieft auf eine Lehrstelle oder auf die Aufnahme in eine weiterführende Schule vor.

 

 

 

Darum VorkursPlus

Kennst Du alle Deine Stärken? Weißt Du wirklich, was Du willst? Weil Lernen Spass macht, darf das Studium nach dem Abschluss Deines Vorkurses oder Propädeutikums ruhig noch ein Jahr weiter gehen. Neue Techniken erproben, einen Schritt weiter in die unbekannten Dimensionen der Experimente vorstossen: Beides erweitert das Können und erhöht die Chancen auf Erfolg im harten beruflichen Alltag.

 

 

 

Ausbildungsziel

Im VorkursPlus wird vorwiegend selbständig und projektorientiert gearbeitet. Den Studierenden werden Aufgaben gestellt, die einzeln oder in der Gruppe gelöst werden. Gestalterische Ansätze, Arbeiten und Lösungsvorschläge werden während des Prozesses untereinander diskutiert. Die Studierenden stellen persönliche Zeitpläne auf und managen ihren Tagesablauf selbständig. Neben vorgegebenen Themen entwickeln die Studierenden eigene Aufgabenstellungen. Gestalterische Themen werden von Neuem erforscht und vertieft, breiter und experimentierfreudiger erkundet. Für jede Arbeit wird nach der passenden Form gesucht. Der Prozess wird laufend dokumentiert und schlussendlich in Form gebracht. Jede Arbeit wird im Plenum präsentiert und ausführlich diskutiert.

 

 

 

Aufnahmebedingung

Abgeschlossener Vorkurs einer Schule für Gestaltung oder abgeschlossenes Propädeutikum einer Hochschule für Gestaltung oder eine vergleichbare gestalterische Grundausbildung. Der Zulassung in den VorkursPlusVertiefung geht ein ausführliches Aufnahmegespräch mit der Vorkursmappe voraus. Überprüft werden Motivation, persönliche Schwerpunkte und Lernziele.

 

 

 

Überrasche Dich selbst

Im VorkursPlus findest Du Kollegen, die Dich mit ihren Arbeiten anspornen, und Dozenten, die Dir mit ihrer Erfahrung beistehen -und wer weiss, Massstäbe setzen. Hier liegt das Material und das Werkzeug bereit, das zur Nutzung reizt und die Umsetzung Deiner Ideen ermöglicht.

Gemeinsam mit den Lehrern und im spielerischen Wettbewerb mit Deinen Mitbewerbern entdeckst Du, wo Du stehst, und wohin Du gerne möchtest. Du betrachtest Deine Mappe mit neuen, kritischen Augen, entwickelst Sie weiter und steckst Dir ein höheres Jahresziel. Nach Abschluss des zweiten Semesters steigst Du mit einem frisch entzündeten Feuer der Begeisterung ins Berufsleben ein.

 

 

 

Lehrstelle oder Schule?

Sobald Du Dich entschieden hast, wohin Dein Weg gehen soll, nimmst Du die nächsten Schritte unter die Füsse. 

Wer eine Lehrstelle sucht, muss recherchieren: Wer bietet eine entsprechende Lehre an? Welches Atelier hat offene Lehrplätze? Wo finde ich einen Schnupper- termin? Ist meine Bewerbung „Comme il faut“? Selbstverständlich begleiten wir Dich bei allen Schritten und üben mit Dir die Kunst des Bewerbungsgesprächs. 

Wer eine weiterführende Schule sucht, hat andere Fragen: Wann findet eine Informationsveranstaltung statt? Bis wann muss ich mich anmelden? Spricht mein Portfolio für meinen Ehrgeiz und meine Begabung? Selbstverständlich unterstützen wir Dich bei den Hausaufgaben und üben mit Dir das Aufnahmegespräch. Zum Beispiel die «Nasty Questions». 

 

 

 

No Limits

Es steckt mehr in Dir, als Du ahnst. Im VorkursPlus holst Du alles aus Dir heraus, um über Dich hinauszuwachsen. Du stellst Dir Deine Aufgaben selbst und arbeitest die meiste Zeit selbständig - stets mit dem Wissen und Können der Dozentinnen und Dozenten von INVERS im Rücken. Und falls es Dich zu 3D, zu Fotografie oder zu den neuen Medien zieht: Nutze unsere Macs, unsere Scanner und Drucker, unsere Werkstatt und unser Fotolabor. Dafür sind sie da.

 

 

 

Und noch ein Plus

Eine fixe Lehrperson brauchst Du im VorkursPlus nicht mehr. Eine wöchentliche Gruppenbesprechung mit der Schulleitung bringt Dir auf Deiner Stufe mehr. Lob und Tadel und Tipps der Dozenten und Mitstudenten kitzeln deinen Ehrgeiz heraus. Darüber hinaus holst Du diese oder jene Projektwoche aus dem Vorkurs nach: zum Beispiel Animation, Plastisches Gestalten, Siebdruck, Steinbildhauen, Tiefdruck oder Video. 

 

Hast Du etwa von Photoshop, InDesign und Illustrator immer noch ein verpixeltes Bild? Höchste Zeit, Dich mit den Neuen Medien anzufreunden. 

Dich in der Tischkante verbeissen, wenn etwas einfach nicht gehen will - und unversehens etwas finden, das Du gar nicht gesucht hast: Das ist kreatives Gestalten, wie es der VorkursPlus von seinen Studenten verlangt.

 

 

 

Kosten

5'500.- exkl. Material

4-5 Tage pro Woche

Zahlung:

in zwei Raten vor Semesterstart

Alle Preise sind exklusiv Materialkosten.  
​Die Materialkosten betragen pauschal 1'500.- Franken

Aufnahmebedingungen 
Du bist gestalterisch interessiert, malerisch begabt, zeichnerisch talentiert, kreativ, motiviert, jung, frech und voller Tatendrang. Vorausgesetzt wird ein abgeschlossener Vorkurs einer Schule für Gestaltung, ein abgeschlossenes Propädeutikum einer Hochschule für Gestaltung oder eine vergleichbare gestalterische Grundausbildung.

Aufnahmeverfahren 
 Der Zulassung in den VorkursPlus geht ein ausführliches Aufnahmegespräch mit der Vorkursmappe voraus. Überprüft wird Motivation, persönliche Schwerpunkte und Lernziele.

Klassengrösse 
Maximal zehn Studierende

Ausbildungsort
Olten oder Bern

OLTEN

Industriestrasse 36

4600 Olten

BERN

Buchdruckerweg 2

3018 Bern

Merci | GeschichteLeitbild | Jobs

© 2020 INVERS

Unser Vorkursabschluss ist von allen gestalterischen Fachhochschulen und Berufsverbänden anerkannt.